Lüneburger Heide

Lüneburger Heide via Nordhorn in den Taunus

An wunderschönen Tagen in der Lüneburger Heide wurde der Anhänger weiter ausgebaut. Anschließend gings an die Vechte in Nordhorn und in den Taunus. Nicht nur beim Ausbau hatte die ganze Familie gemeinsam Spaß.

Es wurde viel zusammen unternommen. Sägen, schrauben, verkabeln, isolieren und verkleiden. Vor allem gemeinsamer Familienaktivität. Alle hatten viel Freude beim Basteln und Lachen miteinander.

Darüber hinaus hat die Lüneburger Heide viel zu bieten. Der Vogelpark Walsrode erfreut nicht nur durch wunderschöne Vogelperspektiven, sondern auch mit einem herrlichen Abenteuerspielplatz für Groß und Klein. Auf einem am Waldrand gelegenem Parkplatz kann das Bauwagenmobil abgestellt werden. Für ein paar schöne Tage ist hier alles in unmittelbarer Nachbarschaft. Das Restaurant Luisenhöhe wartet mit kulinarischen Genüssen auf. Die urige Bierbrauerei Schnuckenbräu ist in Fußreichweite und das über 1000 Jahre alte Walsroder Kloster ist ein Ort mit viel Geschichte.

Nach 250 km Fahrt erreicht der Reisebauwagen Nordhorn. Die Wasserstadt an der Vechte. In unmittelbarer Nähe zum Vechtesee ist ein Wohnmobilstellplatz, der auch einen Bauwagen on Tour beherbergt. Von dem zentralen und preiswerten Stellplatz sind es wenige Gehminuten bis ins malerische Stadtzentrum. Direkt an der Vechte liegt ebenfalls der bekannte Tierpark. Er bietet mit seinen vielfältigen Angeboten einen einzigartiges Freizeitangebot.

Unser nächstes Ziel sind die Naturparks im Taunus. Dieses Mittelgebirge erreichen wir nach 360 km Autobahnfahrt. Der Waldreichtum, die Natur und die frische Luft sind überwältigend. Aufgrund der Höhenlage ist es im Taunus eher kühl. Da ist ein gemütlicher Holzofen im Bauwagen genau das Richtige. Er schafft eine warme und romantische Atmosphäre. Ebenfalls sehr romantisch ist die beeindruckende Altstadt von Kronberg im Taunus. Nicht nur das alte Schloss, sondern auch die vielen hervorragenden Restaurants sind einen Besuch wert.

Für uns endet diese Tour in Kronberg, wo der Bauwagen in den nächsten Monaten immer weiter ausgebaut wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>